Mit dem H2 in the USA / Reisebericht USA 2012

Re: Mit dem H2 in the USA / Reisebericht USA 2012

Beitragvon Stonebreaker888 » 12.07.2020, 00:29

Hi Achim.

Leider noch nicht. Von 65-70 Stunden runter auf 40 war schon hart, mit meinem Nebenjob, Häuser platt machen geht es aber schon. Eigentlich muss ich ganz ruhig sein, viele andere haben seit Monaten keinen Job mehr. Miami schloss nun letzte Woche wieder Bars und Restaurants, hier sind die offen, die einen Aussenbereich haben oder sie verkaufen eben außer Haus. Beach ist offen und wir bauen weiter Häuser, Schulen und Straßen aber eben nur laufende Projekte, weitere Bauabschnitte wurden erst mal verschoben.
ONE LIVE, LIFE IT
Stonebreaker888
Hummer Maniac
 
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2011, 21:53
Plz/Ort: Sunshine State

Re: Mit dem H2 in the USA / Reisebericht USA 2012

Beitragvon Nicht Hummerlos » 14.07.2020, 09:35

Daniel, schönen Frontbumper hast Du da :pdt06: . Steht deinem Hummer sehr gut! icon_thumleft

Der Jeep ist richtig cool :pdt37: . Ich finde die Dinger in den Staaten mega - da gibt es so viel Zubehör und Möglichkeiten zu individualisieren 8)
Ich hätte ja auch soooo gerne 40er Reifen.......

Au man, deine "Kurzarbeit" ist fünf Stunden mehr in der Woche als meine Mitarbeiter tariflich in der Woche arbeiten. :shock: Die müssen nur 35 Stunden die Woche :pdt37:

Bleib gesund!
Bild
Benutzeravatar
Nicht Hummerlos
Hummer Freak
 
Beiträge: 329
Registriert: 04.02.2011, 17:21
Plz/Ort: 41334 Nettetal

Re: Mit dem H2 in the USA / Reisebericht USA 2012

Beitragvon Stonebreaker888 » 07.09.2020, 02:39

Hi Kevin

und danke für die Blumen, ich hoffe Du vermisst ihn nicht so sehr. Ich baue mir jetzt noch eine andere Front Stossstange, eine, wo ich eine Winde unterbringen kann und aus Stahl. ABE oder so nen Müll brauche ich hier ja nicht. Zu den 40 Inches kann ich nur sagen, wird schwer in Deutschland. Ich werde mir irgendwann ein paar 46 Inches gönnen. Aber erst nach Australien.

https://www.youtube.com/watch?v=ZoQ2DFBQDsA

Ich finde es schon sehr traurig das für so ein zivilisiertes Land wie Deutschland, so viele sonderbare Regeln und Verbote im Strassenverkehr existieren. Nur ein paar Beispiele.

Damals im Osten war ich ganz wild auf Extra Stopplichter in der Heckscheibe. Die gab es für D- Mark im Intershop zu kaufen. Ich kaufte sie und installierte sie in meinem 1950er Käfer und wurde prompt von der Polizei belangt, musste Strafe zahlen und sie demontieren (es seien nur zwei Stopplichter erlaubt). In West Deutschland waren sie ok.
Dann nach der Wende und in Frankfurt am Main 1990 fuhr ich dreier BMW und Jaguar. Ich wusste, in Schweden fährt man tagsüber der Sicherheit wegen mit Licht und ich tat’s in Deutschland auch.
Prompt, hielten die Cop’s im Hörner Taxi mich an, (fragten erzürnt ob es dunkel sei, oder ich nichts sehe) und ich musste ein Verwarn- Geld zahlen.
2016, kauften hier in Florida, Deutsche einen Mustang mit dreiteiligen Blinkern am Heck und überführten ihn nach Deutschland. Das erste was sie ändern mussten, waren die Blinker, von innen nach aussen blinken sei nicht erlaubt.
Die haben doch alle voll einen an der Klatsche. Heute sind drittes Bremslicht, Standart. Genau so wie Tagfahrlicht und bei den Heckblinkern tut Audi und Porsche, es Ford nach, was Blinker angeht.
Dann diese Diskussionen über Roof Lights am Hummer, genau so wie die Seitenblinker vorn und hinten, egal welche Farbe und etwas aus der Karosserie herausstehende Reifen. Wem tut so etwas weh? Was haben die eigentlich den Behörden in die Muttermilch getan? Unfassbar! Wenn ich mir heute hier Videos auf YouTube oder Facebook von den sogenannten Auto Poser- Jäger (schon das Wort, typisch Deutsch und einfach nur lächerlich) rein ziehe, tut mir ständig das Genick vom Kopf schütteln weh. Merken die eigentlich wie doof die sind?

Na und dann das Thema Arbeitszeit. 35 Stundenwoche ist hier auch Ok, aber nur in einem Job. Die anderen Stunden holt man sich dann im Zweitjob. Man will doch Montag bis Freitag Geld verdienen und das Leben am Wochenende genießen. Seien wir doch mal ehrlich, egal ob nun acht oder zwölf Stunden auf der Arbeit und aus dem Haus, der Tag ist eh im A… . Ich kenne ne Menge Leute die gar nicht lang genug auf der Arbeit bleiben wollen, manche stehen sogar an Tankstellen auf ein Bier oder in Seitenstraßen und warten bevor sie nach Hause fahren, der Alten wegen lieber etwas länger aus dem Haus bleiben.
Die Sorgen habe ich Gott sei Dank nicht mehr, ich mache was ich will und überhaupt, den ganzen Tag, egal zu welcher Jahreszeit unter Palmen im Sonnenschein und Sommer umherzufahren, machen mich nie müde, jeder Tag ist wie Urlaub.

Übrigens, hier lebe ich.

https://www.youtube.com/watch?v=MT997jffnaY

Besser als in dem Video kann ich es nicht beschreiben und es zeigt auch, ich habe jede Menge zu tun, all die schönen Dinge hier zu genießen. Corona sei Dank, die Arbeitszeit etwas reduziert, habe ich nun auch die Zeit dazu. Habe dieses Wochenende drei Tage frei und fühlt sich fast wie Urlaub an. :pdt23: :pdt06:

LG Daniel
ONE LIVE, LIFE IT
Stonebreaker888
Hummer Maniac
 
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2011, 21:53
Plz/Ort: Sunshine State

Re: Mit dem H2 in the USA / Reisebericht USA 2012

Beitragvon US-Car-Fan » 07.09.2020, 18:36

Stonebreaker888 hat geschrieben:
Übrigens, hier lebe ich.

https://www.youtube.com/watch?v=MT997jffnaY

Besser als in dem Video kann ich es nicht beschreiben und es zeigt auch, ich habe jede Menge zu tun, all die schönen Dinge hier zu genießen. Corona sei Dank, die Arbeitszeit etwas reduziert, habe ich nun auch die Zeit dazu. Habe dieses Wochenende drei Tage frei und fühlt sich fast wie Urlaub an. :pdt23: :pdt06:

LG Daniel

Traumhaft schön .
Danke für dieses Video
Ich war zwar schon ein paar mal in FL aber ich muss noch einiges nachholen :D
US-Car-Fan
Hummer Freak
 
Beiträge: 201
Registriert: 14.09.2015, 17:00

Re: Mit dem H2 in the USA / Reisebericht USA 2012

Beitragvon Nicht Hummerlos » 08.09.2020, 07:48

Hi Daniel,

also, verstehe ich richtig, dass Du noch eine zusätzliche Stoßstange baust, wo die Winde dran kommt? Bin gespannt :D .

Mal gucken wie das mit den 40ern klappen kann - aber wo ich jetzt die 46er gesehen habe, will ich keine 40er mehr :pdt37: Nur der Mist in D ist dann wieder, wo 46er auf jeden Fall nicht funktionieren, ist, dass die Oberkante der Scheinwerfer nicht höher als 1,20 m sein darf - deshalb musste ich schon bei dem Lift die Scheinwerfer weiter nach unten versetzen....Ja, D und seine super Regeln....

Habe auch ein schönes Beispiel für den Quatsch bezüglich TÜV, Zulassung und StvO. Vor 23 Jahren hatte ich einen Mercury (Ford) Capri. Nettes kleines Cabrio aus Kanada mit serienmäßiger 3ter Bremsleuchte auf dem Kofferaumdeckel (für Kanada und USA damals nichts neues). Bei der Zulassung für D musste die deaktiviert werden. Es sei zu gefährlich - da andere Verkehrsteilnehmer dadurch abgelenkt werden. 1 Jahr später wurde das dritte Bremslicht Pflicht in D :pdt38:

Ja und dann waren da die sequentiellen Fahrtrichtungsanzeiger (In den USA schon nichts neues seit über 50 Jahren). Dodge und Ford hat es es dann in der Moderne schön gemacht und hier müsste es wieder umgerüstet werden....Blinkintervalle werden wohl nicht eingehalten....Jetzt kommt da "blingbling "Audi und schon ist es cool und legal. Jetzt hat's fast jeder Neuwagen - egal wie bescheiden aussieht.

Ja, auch in Bezug auf das Arbeiten gebe ich Dir Recht. Wenn ich manchmal sehe, wie viel Zeit verplämpert wird - mit Couch, Chpis und TV.... Ich mache neben meinem Hauptjob auch noch Tierphysiotherapie (zusammen mit meiner Frau, die hauptberuflich auch noch was anderes macht). Das macht uns Spaß, mit Tieren sowieso, trifft nette Menschen und wird dafür auch noch bezahlt :D . Getreu nach dem Motto: Mache Dein Hobby zum Beruf und Du musst nie mehr arbeiten :pdt06:

Sehr schöne Ecke, wo Du wohnst! Sieht aus wie Urlaub - nur für mich auf Dauer zu heiß.
Ich liebe die Wälder, den Regen, die kalten Tage, den Nebel der auf den Feldern morgens aufzieht ebenso, wie die langen, sonnigen Tage..

LG Kevin
Bild
Benutzeravatar
Nicht Hummerlos
Hummer Freak
 
Beiträge: 329
Registriert: 04.02.2011, 17:21
Plz/Ort: 41334 Nettetal

Re: Mit dem H2 in the USA / Reisebericht USA 2012

Beitragvon Stonebreaker888 » 08.09.2020, 20:57

Nicht Hummerlos hat geschrieben:Hi Daniel,


Ich liebe die Wälder, den Regen, die kalten Tage, den Nebel der auf den Feldern morgens aufzieht ebenso, wie die langen, sonnigen Tage..

LG Kevin


Kevin, ich glaube Du musst mal zum Arzt :pdt23: :pdt06:

Scherz beiseite. Mir fehlt hier einiges, gutes Essen, Brot und Wurst aber das Klima hier ist schon voll mein Ding.
ONE LIVE, LIFE IT
Stonebreaker888
Hummer Maniac
 
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2011, 21:53
Plz/Ort: Sunshine State

Re: Mit dem H2 in the USA / Reisebericht USA 2012

Beitragvon Stonebreaker888 » 11.09.2020, 23:24

Nicht Hummerlos hat geschrieben:Hi Daniel,

aber wo ich jetzt die 46er gesehen habe, will ich keine 40er mehr :pdt37:
Sehr schöne Ecke, wo Du wohnst! Sieht aus wie Urlaub - nur für mich auf Dauer zu heiß.

LG Kevin


Hi Kevin,

die 46er Reifen sind schon der Hummer- Hammer aber, der Fairness halber nur etwas, wie man so schön sagt, für um den Kirchturm. Fort Myers, Sanibel Island, Estero, Bonita Springs, Naples und Marco Island, hängt ja irgendwie alles zusammen und maximal Trips nach Miami Beach und Key West, oder rauf in die Tampa Bay zum Kite Surfen. Die Watttiefe spielt dabei allerdings keine Rolle mehr. Nach New York City oder gar California würde ich damit auch nicht fahren wollen. Hier im Auto- Fahrer- Paradies, kein Problem. 6“ Lift Kit, 3“ Body Kit, die Dinger drauf und los, kein TÜV, keine Abnahme, keine Eintragung, einfach nur machen.

Die Hitze hier macht mir eigentlich nur im Job etwas zu schaffen. 130 Maschinen alleine zu warten, auf den Baustellen und in Minen den Service vornehmen, Oil und Filter wechseln, bei großen Service (n) an Dumpern und Radladern auch das Achsen, Transmission und Hydraulikoil, ist dann schon mal ein Zehn- Stunden- Job bei manchmal 36 Grad Celsius, kein Schatten, kein Wind mit Schlangen und Alligatoren in Sichtweite. Ich fange deswegen meist schon gegen 3:00 Uhr in der Früh an, sehe mir dann die Sonnenaufgänge an und freue mich dann auf Feierabend, mittags am Beach.

War übrigens am letztem Wochenende auf Sanibel Island, war anfangs voll fürn Arsch. Es gibt fast keine Parkplätze am Beach, meist 1,5- 2 Kilometer entfernt. OK, dafür habe ich ja mein Hummer Bike aber dann noch den ganzen Kram mit schleppen, den Camping Stuhl, Decken, Handtuch, iPad und Speaker für Music, Kühlbox für Getränke, Kite, Bord, Kayak…, Schnorchel, Brille und Flossen. Vergiss es. Auf der Überfahrt allerdings wurde ich fündig, direkt in der Mitte gibt es eine Landzunge und da war es perfekt. Direkt am Wasser geparkt.

https://youtu.be/V2xmcZ1P79k
ONE LIVE, LIFE IT
Stonebreaker888
Hummer Maniac
 
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2011, 21:53
Plz/Ort: Sunshine State

Re: Mit dem H2 in the USA / Reisebericht USA 2012

Beitragvon Stonebreaker888 » 12.09.2020, 17:27

Nicht Hummerlos hat geschrieben:Hi Daniel,

also, verstehe ich richtig, dass Du noch eine zusätzliche Stoßstange baust, wo die Winde dran kommt? Bin gespannt :D .


LG Kevin


Die neue Stoßstange wird ein großes Projekt, zum einem will ich ja meinen Front Bumper von Dir nicht verlieren und dann ist da das Problem mit der Motorhaube (klappt ja nach vorn auf) und hier liegt das Problem. Die Vierkantaufnahme erweist auch als ungeeignet da sie zu weit oben liegt und wenn die Winch nen halben Meter raus schaut, sieht es auch bescheuert aus, also Komplett Umbau.
Der originale untere Front Bumper muss weg der dahinter liegende Vierkant auch. Hier mal ein Beispiel.

https://www.hummer4x4offroad.com/forum/ ... ch-Install

https://www.hummerforums.com/forum/humm ... ver-25842/

Ja und dann will ich einen komplett neuen Bumper aus Stahl mit Stoßstange integriert bauen, einen der zusammen mit Deinem Front Bumper auch Kängurus standhält. Bei der Optik wurde ich in Russland fündig.

Bild

Bild

Beim zweiten Bild, hinter dem Schild (Pro Tuining) soll sich dann die Winch verbergen und der Front Bumper von Dir natürlich noch verbaut werden.
ONE LIVE, LIFE IT
Stonebreaker888
Hummer Maniac
 
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2011, 21:53
Plz/Ort: Sunshine State

Re: Mit dem H2 in the USA / Reisebericht USA 2012

Beitragvon Nicht Hummerlos » 30.09.2020, 11:19

Stonebreaker888 hat geschrieben:Die neue Stoßstange wird ein großes Projekt, .....


Der russische Hummer ist mir auch schon im Netz aufgefallen und gefällt mir vom Style auch ziemlich gut.
Wenn Du in der Anlehnung was baust, wird das an Deinem Hummer sehr gut aussehen - ich bin gespannt.! :D
Bild
Benutzeravatar
Nicht Hummerlos
Hummer Freak
 
Beiträge: 329
Registriert: 04.02.2011, 17:21
Plz/Ort: 41334 Nettetal

Vorherige

Zurück zu Treffen / Veranstaltungen / Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste

cron