LKW-Zulassung und Versicherung

Benedikt
Baby Hummer
Beiträge: 1
Registriert: 07.06.2017, 17:18

LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von Benedikt »

Habe ich das richtig gehört, dass der Hummer als LKW zugelassen wird?!

www.hummer-versichern.de
Was sagt Ihr dazu? Habt Ihr Erfahrungen mit dem Versicherer?
Auf der Homepage wird auch die Sache mit der LKW Zulassung angesprochen.
Benutzeravatar
FamBusch
Hummer Freak
Beiträge: 131
Registriert: 09.02.2014, 10:28
Wohnort: 51399 Burscheid

Re: LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von FamBusch »

Dies bei der Axa ist keine "extra" Offroad-Versicherung. Dies kannst du bei jedem Versicherer anfragen. Ist nur eine Masche um an Kunden zu kommen.
jockel11
Baby Hummer
Beiträge: 2
Registriert: 16.04.2017, 11:43

Re: LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von jockel11 »

gibt es da auch nachteile ?
lg
HBH-H2
Hummer Freak
Beiträge: 467
Registriert: 20.03.2009, 22:03

Re: LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von HBH-H2 »

Hi,

LKW Zulassung hat gravierende Nachteile.

1. Alle Fahrzeuge ab einem zGG von 2,8T und einer LKW Zulassung dürfen nur 80km/h auch auf Autobahnen fahren. :pdt46:
2. Sie müssen jedes Jahr zum TÜV! :pdt31:
3. Bei Benzinmotoren sind die KFZ Steuer auch nicht von der Hand zu weisen. :pdt41:

Also besser auf 3499kg ablasten und als PKW zulassen. :pdt06:
Benutzeravatar
BK-Hundebox
Hummer verstrahlt
Beiträge: 3303
Registriert: 09.10.2009, 10:49
Wohnort: 27711 Osterholz-Scharmbeck

Re: LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von BK-Hundebox »

HBH-H2 hat geschrieben:Hi,

LKW Zulassung hat gravierende Nachteile.

1. Alle Fahrzeuge ab einem zGG von 2,8T und einer LKW Zulassung dürfen nur 80km/h auch auf Autobahnen fahren. :pdt46:
2. Sie müssen jedes Jahr zum TÜV! :pdt31:
3. Bei Benzinmotoren sind die KFZ Steuer auch nicht von der Hand zu weisen. :pdt41:

Also besser auf 3499kg ablasten und als PKW zulassen. :pdt06:

Natürlich auch Sonntagsfahrverbot. :pdt37: :pdt37: :pdt37: :pdt37: :pdt37: :pdt37:
Bild
HBH-H2
Hummer Freak
Beiträge: 467
Registriert: 20.03.2009, 22:03

Re: LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von HBH-H2 »

Hi Bernd,

nun, das stimmt so nicht ganz.

Fahrverbot ist nur, wenn du den LKW zum gewerblichen Güterfernverkehr nutzt (Konzesionspflichtig!!!). Und wenn mich nicht alles täuscht, dann auch erst ab 7,5 t ! Viele "Leicht-LKW" haben nämlich ne Zulassung auf 7490kg!
Zieht dein LKW (geeignete Fahrzeuge ab 2,8t zGG) einen Anhänger (>750kg) im gewerblichen Güterfernverkehr, dann unterliegst du auch dem LKW Fahrverbot. Ist dein Kleinlaster aber, z. Bsp. als PKW mit 2,8t zGG zugelassen, dann darfst du auch einen Anhänger (>750kg) im gewerblichen Güterfernverkehr Sonntags benutzen! Hab ich alles schon mal durch.
Also als Tipp, lass ihn auf 3490kg zGG zu, und verzichte auf die 400kg zusätzliche Zuladung, es sei denn, du willst deinen H2 als Lastesel benutzen. Dann musst du aber auch mit allen Konsequenzen leben.

:pdt17:
Benutzeravatar
motorlover
Baby Hummer
Beiträge: 7
Registriert: 16.10.2017, 17:08
Wohnort: 20535 Hamburg

Re: LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von motorlover »

Hi,

Muss ich dann auch beim beantragen der Roten Kennzeichen etwas beachten?
HBH-H2 hat geschrieben:Hi,

LKW Zulassung hat gravierende Nachteile.

1. Alle Fahrzeuge ab einem zGG von 2,8T und einer LKW Zulassung dürfen nur 80km/h auch auf Autobahnen fahren. :pdt46:
2. Sie müssen jedes Jahr zum TÜV! :pdt31:
3. Bei Benzinmotoren sind die KFZ Steuer auch nicht von der Hand zu weisen. :pdt41:

Also besser auf 3499kg ablasten und als PKW zulassen. :pdt06:
Mit aller besten Grüßen
Andi der Motorlover ^^
Warzi
Baby Hummer
Beiträge: 14
Registriert: 24.08.2014, 16:34
Wohnort: Weinheim

Re: LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von Warzi »

Hey , ich klicke mich hier gerade so durchs Forum als Neuer hier bei HF,

hätte jetzt die Frage, gibt es eine Art Checkliste was ich alle benötige bzw sagen muss wenn ich den H2 auf 3490kg ablasten möchte?

Hab mich bei der Generali Versichert, mit SF20 HP für 550.- im Jahr.
Die TK (500SB) schlägt mit 750.- zu buche, wie seid ihr so Versichert ?

LG
Warzi
Benutzeravatar
HEA2408
Hummer Freak
Beiträge: 343
Registriert: 03.07.2011, 05:59
Wohnort: (zwischen HH und HL)

Re: LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von HEA2408 »

Hey Warzi,

bin bei der HUK > Vollkasko > ca. 680.- mit 500.- SB im Jahr
Mächtig gewaltig!
Spee
Hummer Freak
Beiträge: 295
Registriert: 10.04.2010, 12:46

Re: LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von Spee »

WOW seit ihr billig in Deutschland. Also das billigste was ich in Österreich gefunden habe war Haftpflicht 220 Euro MONATLICH !!!!
Workaholic
Hummer Freak
Beiträge: 109
Registriert: 06.05.2021, 20:45

Re: LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von Workaholic »

HBH-H2 hat geschrieben: 07.10.2017, 21:16 Hi,

LKW Zulassung hat gravierende Nachteile.

1. Alle Fahrzeuge ab einem zGG von 2,8T und einer LKW Zulassung dürfen nur 80km/h auch auf Autobahnen fahren. :pdt46:
2. Sie müssen jedes Jahr zum TÜV! :pdt31:
3. Bei Benzinmotoren sind die KFZ Steuer auch nicht von der Hand zu weisen. :pdt41:

Also besser auf 3499kg ablasten und als PKW zulassen. :pdt06:
Leider so nicht richtig. 80 kmh und 2,8 Tonnen wurden schon ca. 20 Jahre vor dem verfassen dieses Beitrages abgeschafft. Seither sind es 3,5 Tonnen.

Jedes Jahr zum TÜV bei 3,49 Tonnern? Echt jetzt?
Soweit ich weiß gilt das erst ab 3,5 bzw. 3,49 Tonnern.
Workaholic
Hummer Freak
Beiträge: 109
Registriert: 06.05.2021, 20:45

Re: LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von Workaholic »

BK-Hundebox hat geschrieben: 08.10.2017, 05:56 Natürlich auch Sonntagsfahrverbot. :pdt37: :pdt37: :pdt37: :pdt37: :pdt37: :pdt37:
Ich weiß garnicht wie manche auf Sonntagsfahrverbote kommen. Das ist ne Sache für Fahrzeuge über 7,irgendwas Tonnen aber nicht für die kleinen Dinger mit 4 oder 5 Tonnen.

Auch glauben manche dass sie dann "Lenkzeitregelungen" hätten mit einem kleinen privaten LKW.
ähhhm nö.

Die wirklichen Stolpersteine werden hier in diesem Thread leider gar nicht richtig angesprochen.
Ich selber fahre einen Wagen den ich sowohl als PKW als auch als LKW zulassen kann. Er fährt mit LKW Zulassung zur Zeit. Er ist ein 2,7 Tonner aber wenn es ein Dreitonner wäre, würde das auch nicht stören.
Es gibt aber ein ganz anderes Problem Zoll (vormals war das Finanzamt zuständig), versuchen LKW Zulassungen bisweilen zu verhindern. Manchmal verlangen sie, dass dann hinten die Sitze ausgetragen werden, evtl. auch ausgebaut bzw. per Trennwand und innen Platten vor den Glasscheiben ein Frachtraum entsteht.
Somit ist dann der Wagen großteilig für "Transport" geeignet und kann nicht mehr als PKW dienen weil er eben nur noch 2 oder 3 Sitzplätze hat aber nicht 5 oder 6 der wie auch immer.

Übrigens kann man einen 7,4 Meter langen Sprinter mit 6 Sitzplätzen und Frachtraum hinten auch zum LKW machen. Aber bei kürzeren Fahrzeugen ist dann der Frachtraum einfach zu klein und der Staat möchte dann gerne die "Hubraumsteuer" abgreifen.

Dann was zum Anhängerverbot für LKW. Ja, das stimmt, ist ein Thema. Ist ein Geländewagen oder ein Kleinbus als LKW zugelassen, kann man es evtl. sogar wagen, einen REIN PRIVAT genutzten Anhänger anzuhängen, auch Sonntags.

Aber wenn ein Unfall passiert könnte es eben dennoch Ärger geben. Also ich meide Sonntags das Anhänger ziehen mit meinem LKW Kleinbus. Dann bin ich auf der sicheren Seite.

Alles in allem haben LKW zulassungen bei Fahrzeugen unter 7,5 Tonnen recht wenig Nachteile. Steuer recht gering dann, Versicherung meist etwas teurer und nicht mit diesen großzügigen Schadenfreiheitsrabatten. LKW Konditionen eben halt.

Gibt übrigens noch mehr Möglichkeiten. Seit Jahren wurde in den Landrover Kreisen diskutiert, wie man seinen Wagen zu einem "unechten Wohnmobil" machen kann. Mit der Besteuerung eines LKW aber (weil Wohnmobilsteuer wurde ja angehoben schon 2007 oder so) und aber Versichungskonditionen wie ein preiswertes Wohnmobil.
Wie das aber funktioniert.... bitte selber goooogeln......

PS:
Man fragt sich sicherlich, warum kauft sich der Work o Holic nicht endlich einen Humvee. Warum labert der immer nur? Ganz einfach. Gab hier paar Probleme. Mein Bruder ist vor paar Wochen plötzlich verstorben und ich hab dann auch ein Geländefahrzeug von ihm übernehmen dürfen/können/müssen und habe es damit vor dem Schrott gerettet. Oder vor dem gierigen Händler.
Habe also gerade andere Probleme und kann gerade keinen Humvee kaufen. Außerdem will ich mir noch ne ordentlich Garage dafür bauen erstmal.
cs-vm
Hummer Freak
Beiträge: 359
Registriert: 24.04.2010, 00:15
Wohnort: 22417 Hamburg

Re: LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von cs-vm »

Unser herzliches Beileid zum Tod deines Bruders
Grüße aus HH

CS


Ein Hummer ist das einzige, große Tier auf vier Rädern !
cs-vm
Hummer Freak
Beiträge: 359
Registriert: 24.04.2010, 00:15
Wohnort: 22417 Hamburg

Re: LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von cs-vm »

Ich zahle rund 650,-- € incl. Vollkasko 300,-- Selbstbeteiligung jeweils für meine Hummer ( 3,5 und Alpha )
Grüße aus HH

CS


Ein Hummer ist das einzige, große Tier auf vier Rädern !
cs-vm
Hummer Freak
Beiträge: 359
Registriert: 24.04.2010, 00:15
Wohnort: 22417 Hamburg

Re: LKW-Zulassung und Versicherung

Beitrag von cs-vm »

Als PKW zugelassen
Grüße aus HH

CS


Ein Hummer ist das einzige, große Tier auf vier Rädern !
Antworten